Wettkampfberichte 2018 - Abteilung Leichtathletik des Sportverein Germering e.V.

Hallenwettkampf in Peiting

 
 

Mit einer – zumindest für die jüngere Vergangenheit – Rekordteilnehmerzahl von 22 Leichtathleten trat der SV Germering am vergangenen Sonntag in Peiting beim spielerischen Hallenwettkampf an. Für einige von ihnen war es gar ihr Wettkampfdebut. Insgesamt nahmen 230 Kinder an diesem Sportfest teil.

Besonders erfolgreich waren die Staffelläufer, denn die Kinder der U12 gewannen ihren Lauf und die Athleten der U10 und U8 belegten jeweils den zweiten Rang. Für die U10 wäre sogar der Sieg möglich gewesen, wenn nicht der Tennisring einmal beim Wechsel verloren gegangen wäre – aber auch das gehört dazu. Die U8 zeigte eine starke Aufholjagd.

Bei den Einzelwettbewerben belegten insgesamt fünf Athleten des SV Germering Podestplätze. Der jüngste unter ihnen ist Max Krüsmann, der in der Altersklasse M6 auf den Bronzerang gelangte. Sein Bruder Len Krüsmann gewann den Dreikampf seiner Altersklasse (M11), dichtgefolgt von Benedikt Maurer auf dem dritten Platz. Jannis Marklseder komplettierte diese Altersklasse für den SV Germering und erkämpfte sich einen tollen fünften Platz. Als ältester Athlet aus Germering ging Kilian Just an den Start und wurde mit dem dritten Rang bei den Zwölfjährigen belohnt. Den fünften Podestplatz errang in einem stark besetzen Feld der M8 Korben Werner – er wurde Dritter. Direkt hinter ihm platzierten sich Marc König und Mika Koss auf den Rängen vier und fünf. Ebenfalls in der M8 starteten Raphael Summa, Marko Batinic und Christopher Schaubhut und wurden mit den Plätzen zehn, 14 und 15 belohnt. Finnleigh Theinert wurde Sechster in der Altersklasse M9. Die siebenjährigen Jungs des SV Germering lagen dicht beieinander auf den Plätzen sechs, sieben, acht und elf, die von Timo Lemcke, David Wolf, Benjamin Weber und Eric Cabjolsky belegt wurden. Ihre gleichaltrigen Teamkameradinnen Annika Arnold und Laura Kuszka erkämpften sich beim Hindernislauf, Weitsprung und Zielwurf die Ränge vier und neun. Mariella Horstmann wurde in einem großen Teilnehmerfeld bei den ein Jahr älteren Mädchen Siebte. Ihre ältere Schwester Milena Horstmann belegte in der W10 den zehnten Platz, kurz vor ihr auf Rang acht landete Tabea Beyreuther. Das älteste Mädchen aus dem Germeringer Teilnehmerfeld war Luisa Heckler, die in der Altersklasse W11 an den Start ging und sich Rang 15 erkämpfte.

Es war für alle Teilnehmer und Zuschauer ein kurzweiliges und tolles Sportfest. Als Belohnung gab es für jedes Kind eine Urkunde und einen Schokoosterhasen – und diese sowie der Spaß, den alle hatten, waren bzw. sind wichtiger als jede Platzierung. Wir freuen uns auf den nächsten Wettkampf mit hoffentlich mindestens ähnlich großer Teilnehmerzahl!

Verleihung der Sportabzeichen

Daniel Abade, Marc König, Timo Lemcke, Mariella Horstmann, Max Krüsmann (v. l.)

Endlich war es so weit! Wir haben unseren Jüngsten die Sportabzeichen, deren Leistungsabnahme wir im Sommer im Training gemacht hatten, verliehen. Fünf Kinder konnten die anspruchsvollen Anforderungen des DOSB zur Erlangung des Sportabzeichens erfüllen: Max Krüsmann und Mariella Horstmann haben sich das Abzeichen in Bronze erkämpft, Timo Lemcke und Paul Bergner in Silber. Am erfolgreichsten waren Marc König und Daniel Abade, die beide das goldene Sportabzeichen verliehen bekommen haben.

Wir hoffen, dass dies für alle unsere Athleten ein großer Ansporn ist, weiterhin so fleißig und mit Freude zu trainieren!

ES WIRD GEFEIERT !!!
VOM 8. BIS 10. JUNI
Karten in der GS jetzt erhältlich!